Tomaten Cevapcici - Paleo!

Seit nun knapp einem Jahr hab ich das schöne "Hotel- Mama" verlassen und stehe auf meinen eigenen Beinen. Das hat natürlich viele tolle Vorteile, aber auch Nachteile. Das Kochen!
Nach einiger Zeit hat sich bei uns nämlich herauskristallisiert, dass wir gerne ähnliche oder die gleichen Rezepte immer wieder kochen. Zwischendurch hab ich im vergangenen Jahr zwar neue Sachen ausprobiert, doch in diesem Jahr möchte ich das verstärken. Es sollen mehr neue und vor allem gesunde Sachen auf den Tisch (Vorsatz: Gesünder leben!).


Dafür hab ich mir einige tolle Kochbücher angeschafft. Ja ich weiß, super altmodisch heutzutage!
Auf Pinterest hab ich mir zwar auch schon eine Pinnwand mit unzähligen Rezepten erstellt und weitere auf dem PC abgespeichert. Doch genau das ist mein Problem. Nach einiger Zeit verliere ich diese aus den Augen und vergesse welche tollen Rezepte ich gefunden hatte. 
Mit einem Kochbuch fällt es mir da schon leichter. Es steht immer in meiner Küche im Blickfeld rum und die liebsten Rezepte hab ich eingegnickt oder einen Zettel reingetan.

Ein Rezept davon möchte ich euch heute vorstellen. Tomaten Cevapchichi.
Schnell gemacht und super lecker! (Klingt wie ein Werbeslogan :D)


Zutaten:
- 500g Hackfleisch vom Rind oder gemischt
- 1 Zwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 2 EL gemahlene Mandeln
- 2 EL passierte Tomaten
- 6 getrocknete Tomaten
- 2 TL Paprikapulver
- Öl
- Salz, Pfeffer

Zubereitung:
- Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und kleinhacken bzw. durch die Knoblauchpresse drücken.
- Die getrockneten Tomaten entweder sehr fein schneiden, oder mit einem Zerkleinerer bearbeiten
- Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen
- Öl in einer Pfanne erhitzen (alternativ geht auch Kokosöl)
- Kleine Stückchen von der Masse entnehmen und zu Würschen formen
- Von allen Seiten schön braun anbraten
Fertig!


Dazu gab es noch Basmatireis und einen Salat mit einem selbstgemachten Joghurtdressing.
Für das Dressing einfach beliebig viel Joghurt in eine Schale geben, Knoblauch reinpressen, etwas Saft aus einer frischen Zitrone pressen und gut würzen.



Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Alex ♥

Kommentare

  1. Yummy! Das sieht super lecker aus.
    Vorallem dass es Paleo ist finde ich suuuuper :)

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh, sieht das GUT aus meine Süße! *__* Yummy! Ich war ehrlich gesagt nie ein Freund von so radikalen Essenumstellungen, aber das sieht wirklich lecker aus :) Abends könnte ich das locker weginhalieren :D Mein Freund wäre davon auch total angetan (endlich mal ein Rezept, was ihm auch taugt ;D) Das werd ich definitiv mal ausprobieren :) Danke für das tolle Rezept ❤
    Hab noch eine schöne Woche meine Süße, ich knuddel dich :*
    Deine Duni ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaanke DUni :D
      Es schmeckt auch wirklich klasse!
      Haha, freut mich, dass er für deinen Freund geeignet ist ;D
      Männer sind ja ziemlich kompliziert. Das kenn ich. Kaum bekommt meiner mal paar Tage kein Fleisch, dann ernte ich nur noch Böse Blicke :D
      Nicht dafür ♥

      Danke! Ich wünsche direin tolles Wochenende :) Knuddel!

      Löschen