DIY zum Valentinstag (Teil 2): Explodierende Bilderbox und ein Last Minute DIY

In der vergangenen Woche habe ich euch mein erstes DIY für ein Geschenk zum Valentinstag gezeigt. Selbstgemachte Schokolade.  Heute kommt meine nächste Idee für euch. Besonders für die kreativen-bastler-Köpfe etwas tolles!
Eine explodierende Bilderbox. Nein, natürlich explodiert sie nicht wirklich wie ein Silvesterknaller. Sie heißt einfach nur so, weil sie beim öffnen auseinander fällt.

Lustigerweise gab es für meinen Freund schon im letzten Jahr einen großen Bilderrahmen mit mehreren Bildern. Dieses Jahr gibt es dann wohl wieder Bilder zum Valentinstag. Vielleicht mache ich daraus eine Tradition!

Die Inspiration zu dieser Idee habe ich, wie sollte es auch anders sein, wiedermal auf Pinterest gefunden. Hach, was würde ich ohne diese Seite nur machen?!
Sie hat mir schon so oft einen Inpsirations- Stupser in die richtige Richtung gegeben.


Für diese süße Box benötigt ihr nur wenige Sachen, die vermutlich bei den meistenvon euch auch schon zu Hause rumliegen werden

Ihr braucht: 
- Eine Schere
- Kleber
- Büroklammern
- Bastelapier
- Fotos
- Washitape, Sticker, Sachen zum Verzieren


Der erste und schwierigste Schritt ist der mit dem Papier. Für die Box werden drei Papierbögen benötigt. Mir ist es unglaublich schwer gefallen mich für eine Farbe zu entscheiden. Ursprünglich sollte die Box rosa werden... hallo Alex?! Rosa für einen Mann? Nicht die beste Idee! Also ist es grün geworden.

Von all meinen grünen Papierbögen habe ich mir drei rausgepickt, die am schönsten zusammen harmonieren.

 
Auf das Papier muss nun folgendes Muster gebracht werden.
Alle Vierecke haben die gleichen Maße, die gleiche Höhe und die gleiche Breite.
Da mein Bastelpapier 24 cm breit war hab ich das durch drei geteilt. Meine Boxen sind also alle 8cm x 8cm groß.
Dieses Muster wird auf allen drei Bögen wiederholt. Wenn die erste Form ausgeschnitten ist, dann kann die als Schablone verwendet werden. So geht es schneller!


Nach dem Ausschneiden noch die Ecken abrunden, damit es hübscher aussieht und der Deckel später besser drauf passt. Alle äußeren Kästchen nun zur Mitte hin falten.
Der Deckel ist ebenfalls simpel. Dafür sicherheitshalber nochmal die Maße von den inneren Viereck eurer äußeren Form abmessen. Nach dem Falten kann es sein, dass dieser etwas größer als 8x8cm ist.
Auf das Abgemessene Maß werden 5cm dazugerechnet, damit der Deckel auch Seiten hat. Ich hoffe das ergibt einen Sinn, doch durch die Bilder wollte es verständlich sein. 6cm gehen übrigens auch.


Das Viereck wird ausgeschnitten und die 2,5cm pro Seite umgefaltet (wie auf dem Bild). In die Laschen kommt Kleber und diese werden an den Seiten im Deckel befestigt. Zur Sicherheit mit Büroklammern fixieren, bis der Kleber getrocknet ist!
So, die Box ist damit schon so gut wie fertig. Für die insgesamt 12 äußeren Vierecke habe ich mir noch Bilder ausgedruck (7cm x7cm). Alternativ können natürlich auch schöne Sprüche drauf, oder ein kleiner selbst verfasster Text. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Zum Schluss die Bilder auf die Laschen anbringen und die inneren Vierecke miteinander verkleben.
Nach dem Basteln kommt doch noch das Dekorieren. Natürlich wieder freie Wahl, ob mit Washitape, Stickern, Stempeln, etwas geschriebenem.... alles möglich!


Puh eine ganz schön lange Erklärung, aber jetzt bin ich fertig!

Für den explodierenden Effekt jetzt alle Laschen mit der Hand festhalten und den Deckel drauf. Wenn die beschenke Person den Deckel nun hebt fallen alle Bilder auseinander und zur Seite. BOOOM. Explosion!


Ich finde das ist ein wirklich süßes und sehr persönliches Geschenk für den Liebsten. Das beste dadran: Es ist so einfach, das bekommt sogar ein Bastel- Muffel ohne großen Aufwand hin!
In die Box könnten übrigens noch Süßigkeiten gepackt werden! Die fliegen dann beim öffnen noch zusätzlich raus.

Wie mein erstes DIY kann auch das hier übrigens für Geburtstage, Feiertage, Muttertage, Vatertage, Jahrestage, Hochzeitstage abgewandelt werden! Wirklich sehr flexible Diy´s hier :D

Last Minute DIY

Zum Schluss möchte ich euch eine kleine Idee für die letzte Minute zeigen! Noch eine Box.
Diesmal ist ein eine einfache, gekaufte Geschenkbox von Nanu Nana. Dafür hab ich viele kleine Zettelchen ausgeschnitten und auf jeden etwas geschrieben was ich an meinem Freund liebe. Dementsprechend steht auf der Box "Ich liebe..." und auf den Zetteln geht es weiter mit den Punkten. 
Eine super leichte Idee, die auf den letzten Drücker gemacht werden kann. 
Meinem Freund hatte ich das damals in das 24. Türchen von seinem Adventskalender gepackt.
Er hat sich sehr über diese Kleinigkeit gefreut.  


So, das waren all meine kleinen Ideen zum Valentinstag für dieses Jahr! Ich hoffe doch sie haben euch gefallen.
Was schenkt ihr euren Männern bzw. was unternehmt ihr an diesem Tag? 

P.S.: Ab nun gibt es einen neuen Tab oben in meiner Menüleiste "DIY".  Dort sind all meine DIY´s für euch nochmal in einer Übersicht gesammelt. Schaut vorbei :)
Alex ♥

Kommentare