Apfel - Limetten Kuchen

Hallo meine Lieben ♥

so langsam neigt sich der Herbst dem Ende zu.. gefühlt. Fast alle Blätter sind von den Bäumen geweht, es wird immer früher dunkel und kälter. Der Winter ist bald da!
So wie ich mich auf den Herbst gefreut habe, so sehr freue ich mich auch auf den Winter. Ich finde jede Jahreszeit hat ihre schönen Facetten.

Um die letzten Züge vom Herbst zu genießen möchte ich euch noch einen leckeren Kuchen zeigen.
Einen Apfelkuchen. Äpfel gibt es das ganze Jahr über, aber für mich ist deses schöne Obst gerade zur Herbstzeit ein absolutes muss auf dem Tisch. Vermutlich weil die bunten Farben so gut zu den bunten Blättern passen... Frauenlogik: Sieht hübsch aus zusammen, also passt es :D
Passend dazu steht auf meiner Fall Bucket List ganz weit oben: Einen Apfelkuchen backen [ ✓ ]


Mit dem Abhaken von diesem Punkt hab ich übrigens alles gemacht, was ich mir vorgenommen hatte, außer den Hocus Pocus Film zu gucken!
Jetzt muss ich mir wohl eine Winter Bucket List schreiben [ Gleich mal fix auf die To Do Liste gepackt, bevor ich es vergesse!]
Ich finde solche Listen helfen einem wunderbar den Überblick zu behalten und seine Gedanken klar zu strukturieren.
Aber okay, ich weiche etwas vom eigentlichen Thema ab...


Für den Kuchen braucht ihr

- 2 Eier
- 250 g Zucker
- 1 Tüte Vanillezucker
- 100g flüssige Butter
- 100 -150g Mehl
- 1/2 Packung Backpulver
- 100 ml Milch
- Puderzucker
- 3- 4 Limetten
- 5 kleine Äpfel oder ca. 2-3 große


Die Zubereitung

1. Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen
2. Die Eier, den Zucker, die Milch und die Butter mit einem Mixer miteinander verrühren
3. Etwa eine oder zwei Limetten ausdrücken und die Flüssigkeit zum Teig geben
4. Das Vanillezucker, das Backpulver und das Mehr vermischen und schubweise zum Teig dazugeben (Der teig sollte eine leicht dickflüssige Konsitenz haben)
5. Die Äpfel schälen, verreiben oder in kleine Stücke schneiden und mit einem Löffel in den Teig rühren 
6. Eine runde Springform mit Backpapier auslegen, die Seiten mit Butter bestreichen und den Teig reingeben. Wer mag kann noch bisschen Zucker oben drauf verteilen
7. Das Ganze wird nun 45- 55 Minuten gebacken
8. TIPP: Sollte euer Kuchen sehr schnell schon braun werden, dann holt ihn kurz raus und bedeckt ihn vorsichtig mit Alufolie! Und dann wieder ab in den Ofen. Durch den Trick wird der Kuchen nicht zu dunkel!
9. Mixt beliebig viel Puderzucker mit Wasser oder Limettensaft bis eine flüssige Konsistenz entsteht. Diese Mischung könnt ihr nach dem Backen als Glasur oder Deko auf dem Kuchen verteilen. (Am besten auf einen komplett erkalteten Kuchen)

Fertig ist der Kuchen!

Vielleicht fragt sich jetzt der ein oder andere nun.. warum bitte LIMETTEN?
Ganz einfach: Ich hatte noch viele im Kühlschrank und wusste nicht wohin damit. Problem gelöst :D
Der Kuchen hat unglaublich lecker geschmeckt und war sehr sehr saftig! Leider war er dann auch schon nach zwei Tagen weg gefuttert... ja so schnell kann es bei uns gehen :D


Also probiert ihn aus er schmeckt himmlich gut! Und wem ein herbstlicher Kuchen schon zu spät ist: Der kann ihn abwandeln und mit Zimt verfeiern.. schon ist er wintertauglich!

Welche Kuchen habt ihr am liebsten?

Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende ♥

Eure Alex!

Keine Kommentare