Buttermilch- Kokos Kuchen!

Lustig, eigentlich sollte dieser Post ein komplett anderes Thema haben, aber nach meinem Einkauf hat sich alles, wie immer, anders ergeben.

Ich weiß nicht ob nur ich so einen Tick habe, aber nach so gut wie jedem Einkauf gucke ich im Kühlschrank meine Lebensmittel durch, ob diese noch gut sind, oder ob das Ablaufdatum schon längst vorbei ist und beim letztem Mal ist mir aufgefallen, dass unsere Buttermilch zwei oder drei Tage drüber war... wenn man das jetzt so liest hört es sich an als wäre unsere Buttermilch schwanger gewesen.


Naja, jedenfalls schmeiße ich sehr ungerne Lebensmittel in den Mülleimer und die Buttermilch war noch gut, also  musste ich schnell was daraus zaubern.
Mein bester Anlaufpunkt für solche Momente wie "Was kochen wir heute" oder "Was gibt´s zu essen" ist in letzter Zeit immer öfter Chefkoch.de.
Bisher ist jedes Rezept immer gelungen und war super lecker!

Zurück zur Buttermilch... das hab ich bei Chefkoch als Suchwort eingetippt und schon kamen super viele Vorschläge und am besten hat mir der Buttermilch- Kokos Kuchen gefallen.

Der war so schön lecker und saftig den muss ich euch einfach zeigen!

Teig:
2- 3 Tassen Zucker
2 Tassen Buttermilch
1 Prise Salz
1 Packung Vanillezucker
3 Eier
4 Tassen Mehl
1 Packung Backpulver

Belag:
1 Tüte Kokosraspel
Eine halbe Tasse Zucker

Guss:
1 Becher Sahne
150g Butter 




1. Die 2-3 Tassen Zucker (da könnt ihr für euch selber entscheiden ob ihr es eher süßer wollt, oder weniger), eine Prise Salz, 2 Tassen Buttermilch (am besten die gleiche Tassengröße wie für den Zucker verwenden) , 1 Pck. Vanillezucker und die drei Eier zusammen vermischen. 

Als kleiner Tipp: am Besten zuerst den Zucker und die Eier schlagen, denn dann löst sich der Zucker besser auf.

2. Nachdem alles verrührt ist mischt ihr das Backpulver mit dem Mehl und gebt diese Mischung nach und nach zu euren anderen vermengten Zutaten und mixt das alles schön durch

3. Legt euer Backblech mit Backpapier aus und schüttet den relativ flüssigen Teig  drauf und verteilt ihn gleichmäßig.

4.Für den Belag vermischt ihr anschließend den Zucker mit euren Kokosflocken und streut alles auf euren fertigen Teig.

5. Jetzt kommt der Kuchen für 20-30 Minuten bei 200°C (Umluft) in den Ofen und nach 20 Minuten würde ich ein Holzstäbchen oder ein Messer reinpieksen, um zu gucken ob er schon durch ist. Wenn etwas daran kleben bleibt braucht er noch einige Minuten.

6. Während der Kuchen am backen ist könnt ihr den Guss vorbereiten. 
Ganz einfach dafür die Butter in einem Topf schmelzen lassen und die Schlagsahne dazu geben und das ganze kurz aufkochen lassen

7. Wenn der Kuchen fertig ist diesen aus dem Ofen holen und den Guss auf den noch heißen Kuchen verteilen.

Tada! Fertig ist euer Buttermilch- Kokos Kuchen!


Wirklich jedem hat der Kuchen sehr lecker geschmeckt und dazu war er noch ruck zuck gemacht!
Ich muss auch gestehen , dass ich viel lieber Backe als Koche. Das hab ich vermutlich von meiner Mama geerbt, bei ihr ist es genau so.
In meinen Augen macht meine Mama auch die besten und leckersten "Back-Sachen". 

Ich hab mir nun auch vorgeommen viel öfter zu Backen, da es mir eine goße Freude bereitet.. und den Testern natürlich auch!
Glücklicherweise gehören mein Liebster und ich zu der "Süßen Fraktion" und würden vermutlich jede süße Versuchung einer Hauptmahlzeit vorziehen.


So das wars vorerst von mir! Aber der nächste Blogpost wird nciht lange auf sich warten lassen, da ich nun wirklich regelmäßiger bloggen möchte/ werde/ will.
Ich hoffe mein Beitrag gefällt euch.



Kommentare

  1. Hallo Alex,

    Ich liebe Kokos und Kuchen...scheint das perfekte Rezept für mich zu sein! :)

    Herzliche Grüsse
    Nicky

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alex,

    Ich liebe Kokos und Kuchen...scheint das perfekte Rezept für mich zu sein! :)

    Herzliche Grüsse
    Nicky

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie leeeeeeecker!! Meine Süße Alex das sieht so schön saftig und fluffig aus! Ich hab früher so gern Buttermilch getrunken, aber jetzt mit meiner "Laktoseempfindlichkeit" ist das leider unmöglich geworden :( Dafür kann ich aber getrost mal den leckeren Kuchen ausprobieren ;D Ein wirklich tolles Rezept, meine Liebe! Ich knuddel dich ganz arg!
    Ich wünsch dir noch eine schöne Restwoche :*
    deine Duni ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaankeschön Duni ♥
      Oh das mit deiner Empfindlichkeit ist sehr ärgerlich ;( das wünscht man keinem :(

      Ich knuddel dich ebenso aus der Ferne ♥♥♥

      Löschen
  4. der Kuchen sieht sooo lecker aus,denn muss ich unbedingt ausprobieren!
    übrigens gefällt mir dein blog auch richtig gut und deswegen folge ich dir jetzt auch.
    vielleicht hast du ja mal lust bei vorbei zuschauen,würde mich echt freuen:)

    ganz liebe grüße shirin-sabrina
    http://mylifeasshirin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das liebe Kommentar!!!! :)
      Ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt und ebenso, dass du nun ein Teil davon bist <3 Danke ♥

      Löschen