Meine Haarroutine und Tipps für lange Haare!

Dieser Post war eigentlich schon seit längerem geplant, aber so wie es im Leben nun mal ist läuft nicht immer alles nach Plan. Aber ich hab endlich paar Ruhige Stunden zum schreiben und fotografieren gefunden.
In diesem Beitrag möchte ich euch heute meine Haarroutine zeigen und einige Tipps für gesunde und lange Haare verraten.

Für mich persönlich müssen es keine teuren Shampoos und Kuren vom Friseur sein, weil ich das nämlich unnötig finde für ein Haarprodukt fast 50 Euro auszugeben. 
Natürlich ist in dieser Hinsicht jeder anders aber ich bin da auch etwas zu geizig für ;)

Auf dem Bild sehr ihr wie meine Haare aktuell aussehen. Demnächst muss ich wieder zum Friseur bisschen Spitzen scheiden, aber ansonsten bin ich sehr glücklich mit dem Aussehen.




Seit ca. einem 3/4 Jahr benutze ich bei jeder Haarwäsche Produkte von Balea. Diese Shampoos sind vergleichsweise zu anderen sehr günstig und funktionieren bei meinen Haaren super!


Diese Repair + Pflege Serie von Balea hat es mir am meisten angetan. Davor hatte ich das Shampoo extra für braune Haare (ebenfalls von Balea) ausprobiert, aber das auf dem Bild oben hat mich etwas mehr überzeugt.
Meine Haare wasche ich ca. alle 3-4 Tage und benutze nach dem Waschen die Spülung in der Mitte. Jede zweite Woche kommt noch eine passende Kur aus der Serie dazu, aber die ist mir leider gerade ausgegangen und ich hab die Verpackung entsorgt ;(
Diese Produkte sind günstig und einfach super! Meine Haare sind dadurch gepflegt, weich und glänzen schön. kann ich also nur EMPFEHLEN! :)

Die kleine Flasche mit dem Serum kann man entweder gleich nach dem Waschen in die Haare kneten, oder aber auch in trockene Haare. Ich mache das sehr gerne rein, wenn sich meine Haare etwas stumpf oder trocken anfühlen. Durch das Serum werden sie gleich wieder schon weich und glänzend.






 Ganz wichtig ist eine eine gute Bürste! Diese sollte die Haare nicht ausreißen und ziehen.
Mein Liebling ist die hoch gehypte TANGLE TEEZER Bürste (natürlich in Pink :D)
Die Bürste reißt keine Haare raus und gleitet leicht durch die Haare, die Reinigung ist ziemlich einfach und man muss sie nicht nach einem halben Jahr entsorgen, da sie aus Plastik ist und keine textilen Stoffe dran hat.
Beim Büsten nicht komplett oben ansetzen und nach unten bürsten, sondern etwas über den Spitzen ansetzen und bürsten... im nächsten Schritt etwas weiter oben ansetzen und bürsten... ALSO von unten nach oben bürsten ;)

Haare so oft wie nur möglich geschlossen/ in einem Zopf bzw. einem Dutt tragen, denn je weniger die Haare an der Kleidung reiben, desto besser!
Durch die Reibung gehen die Haare nämlich schnell kaputt. Das gilt natürlich auch beim Schlafen... in der Nach dreht man sich oft und die Haare verwuseln, reiben sich am Kissen und es entstehen viele Knoten.

Wo wir schon mal bei Zöpfen und Dutts sind... am Besten keine Zopfgummis mit Metallverschlüssen verwenden. Diese Gummis reißen euch nur alle Haare raus. Sehr gut sind Zopfgummis ohne Metall und noch spitzenmäßiger sind die "Telefonkabel- Zopfgummis" (wie ich sie gerne nenne) Damit meine ich natürlich die Invisible bobble Gummis. Diese reißen keine Haare aus und hinterlassen nach dem Rausnehmen keine hässlichen Knicke im Haar!

Haare nicht zu heiß waschen! Beim Waschen öffnen sich die Haare und die Pflege und das Wasser können ins Haar eindringen. Ist das Wasser zu heiß, dann kann das Haar von Innen geschädigt werden... Ihr mögt es ja auch nicht gekocht zu werden, also warum sollten es dann eure Haare mögen ;)

Nach dem Waschen kommt ja das Trocknen der Haare und dabei solltet ihr das Haar auf GAR KEINEN FALL wild durcheinander trocken rubbeln
Besser ist von oben nach unten abtupfen!


Tu deinen Haaren ab und an was Gutes! Kuren können bei Haaren Wunder bewirken.
Meine liebste Kur ist ganz simpel und günstig! KOKOSÖL! Ja richtig das gute Kokosöl, das eigentlich zum Kochen und Backen gedacht ist.
Das schmier ich mir vor dem Duschen für 20 -30 Minuten in die Haare und lasse es einwirken. Beim Duschen das Öl rauswaschen und die Haare wie gewohnt mit dem Shampoo waschen. Nach dieser Kur fühlen sich die Haare so geschmeidig und sanft an und glänzen wunderschön ;)
Probiert es mal aus! Und dan Öl findet man entweder bei DM oder bei Müller in der Essensabteilung!






















KEINE HITZE! Das weiß natürlich jeder klar, aber man muss es auch wirklich einhalten! Wenn man z.B. seine Haare am Abend wäscht dann warum nicht gleich Lufttrockenen lassen? Natürlich geht es nicht immer ganz ohne Hitze aber ich hab es mittlerweile darauf minimiert, dass ich meine Haare nur noch Föhne wenn ich es eilig habe und glätten brauche ich meine Mähne glücklicherweise nie :)


So viel von mir also zu den Tipps... welche habt ihr denn noch so? Immer her damit :)
Ich hoffe ich konnte euch einige sinnvolle Ratschläge geben ♥ :)

Eure Alex

Rückblick auf den Februar und März...

Was schon April???
Geht es nur mir so oder verfliegt 2015 viel zu schnell?

In diesem Post möchte ich euch einen Rückblick auf den Februar und März geben... jap ich weiß es ist schon etwas länger her, aber die Monate waren wirklich sehr stressig und es hat sich so einiges getan!

Here we go......


... habe ich die vergangenen Monate so einiges! Das wohl Größte: UMZUG! Jop, raus aus dem schönen, gemütlichen Elternhaus und auf in ein eigenes, eigenständiges Leben zusammen mit meinem Freund. Dementsprechend hieß es dann natürlich auch Renovieren, Tapezieren, Packen, Auspacken, Möbel kaufen, Möbel aufbauen.... alles was dazu gehört und uff ich hätte nie gedacht wie anstrengend ein Umzug sein kann aber mittlerweile fehlen nur noch einige Kleinigkeiten! Und neben dem Umzug musste ich übrigens noch für eine sehr wichtige Abschlussprüfung lernen: Noch weniger Zeit! 
Und alles Andere: Valentinstag gefeiert, Freunde getroffen, Kinobesuche, Geburtstag gefeiert...




Wunderschönen Sonnenuntergang gesehen...


NATÜRLICH!Wie vermutlich jeder Zweite auch... 50 Shades of Grey ;)




... habe ich die letzten Monate weniger Klamotten und co. , sondern eher Bastelzeug! Sehr viel davon...
Einige Washi Tapes, Bastelpapier und viele viele...viele Karten... Project Life oder auch Journaling Cards genannt. Besonders für mein Erinnerungsbuch oder aber auch Kalender sind diese Karten super toll. Och ja ich liebe es wenn meine Bastel/ Papiersammlung wächst.

Project Life / Journaling Cards 
 

Kleine Sticker

Washitape! (Sucht)


Bastelpapier von Aldi

Gutes Wetter, Umzug, Freunde, Familie, Neue Küche ♥, Neuanfang (davor war auch alles super aber manchmal tut frischer Wind sehr gut!)


Schlechtes Wetter, Prüfungsstress/ Lernstress, Krank sein, viel Arbeiten



Sohooo.. das waren meine Monate :) Wie waren denn eure so? Was habt ihr aufregendes gemacht oder erlebt?